Neueröffnung der Stadtbücherei Ahrensburg

Ab sofort öffnet die Stadtbücherei Ahrensburg wieder Ihre Türen. 
Selbstverstïändlich gelten die üblichen Hygieneregeln, wie Maskenpflicht und Abstandswahrung. 
Um den Betrieb aufrecht zu erhalten und die Menschen gesund zu erhalten müssen die Besucher mit Einschränkungen leben. 

Ein Aufenthalt zum Zeitung lesen, spielen oder in Ruhe zu verweilen ist nicht gestattet. 

Die Besucherzahl wird über verfügbare Einkaufskörbe geregelt. Jeder Besuch muss aufgrund einer landesweiten Verordnung mit Uhrzeit und Name oder Benutzerausweisnummer registriert werden. 

Die Mitarbeitenden der Stadtbücherei rechnen mit Warteschlangen vor der Stadtbücherei. Grundsätzlich darf weiterhin der Rückgabekasten gefült werden, kurze E-Mail-Checks oder die Mitnahme von Steuerformularen sind möglich. 

Das Team bittet um Verständnis, dass die Einschränkungen zu Unanehmlichkeiten führen können.
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtbücherei freuen sich darauf, wenigstens ein Mindestmaß an Service anbieten zu können.

Büchereileiter Thomas Patzner hat passend zu den 6 Wochen Schließzeit das Rätselspiel "Die verlassen Bibliothek" von Leo Colovini gespielt. 

Gemeinsam wird anhand 18 kniffeliger Rätselaufgaben der Weg aus der Bibliothek gesucht. Innerhalb von 75 Minuten sollen Zahlen kombiniert, Zeichen richtig zusammengefügt und Verstecktes entdeckt werden. 

Das Spiel aus dem moses-Verlag funktioniert im Solospiel genauso, wie im Team zu viert, man schnappt sich eine der vier verfügbaren Aufgaben und macht sich notfalls mit Hilfe der Tippkarten an die Lösung. 

Das "Escape"-Spiel bietet durch den richtigen Schwierigkeitsgrad der Rätsel und Knobelaufgaben Menschen ab 10 Jahren sicher einen angenehmen Spielspaß. 

Ab sofort kann das Spiel neben den rund 60.000 Medien der Stadtbücherei zu den Öffnungszeiten Montag und Donnerstag von 10:00 - 19:00, Mittwoch und Freitag von 10:00 - 16:00 und Samstag von 10:00 - 13:00 Uhr ausgeliehen werden. 

Die Spieleerfinder haben keine Geschichte dazu geschrieben, warum die Bibliothek verlassen ist oder warum wir daraus entkommen wollen. Aber egal wie, jetzt dürfen die Ahrensburger vor allem wieder in "Ihre" Stadtbücherei auch wenn sie sie schnell wieder verlassen sollen, um den nächsten Besuchern Platz zu machen.

Neue Selbsthilfegruppe

Sie sind an der Bauchspeicheldrüse erkrankt oder operiert?

Wir sind für Sie da!

Birgit Fricke ist selbst Betroffene und seit 2016 ehrenamtlich bei der Selbsthilfeorganisation AdP e.V. – Arbeitskreis der Pankreatektomierten e.V. – Bauchspeicheldrüsenerkrankte – tätig.

Sie hat seither viele Selbsthilfegruppen in ganz Schleswig-Holstein gegründet und startet nun in ihrer Heimatregion Ahrensburg mit einer neuen Selbsthilfegruppe unter demMotto

„Informieren, austauschen und helfen“. Erkrankte, Angehörige und Interessierte sind herzlich zum ersten Treffen am 13. Februar2020 um 15 Uhr im stattLADEN, Manhagener Alllee 10a in 22926 Ahrensburg eingeladen.

Es folgen weitere Treffen am 4. Juni, 3. September und 1. Dezember 2020 jeweils um 15 Uhr.

Gerne können Interessierte mit Frau Fricke unter 04534 29 19 04 oder mit KIBIS Stormarn unter 04102 995594 Kontakt aufnehmen.

Im Zentrum der Treffen steht der Erfahrungs- und Informationsaustausch und vieles mehr, was sich die neuen Gruppenmitglieder wünschen, denn

Gemeinsam geht halt alles besser.“.

Martina Bartels                               Birgit Fricke

KIBIS-Leitung                                                       Selbsthilfegruppen-Vertreterin für Bauchspeicheldrüsenerkrankte

Stadtbücherei sagt Veranstaltungen ab

Stadtbücherei Ahrensburg sagt alle Veranstaltungen bis 10.04.2020 ab

Leider muss auch die Stadtbücherei Ahrensburg im Zuge der Corona-Krise alle Veranstaltungen bis vorerst 10.04.2020 absagen. Betroffen sind zunächst „Imker, Bienen, Landwirte: Vortrag und Diskussion über Bienenvergiftungen“ am 14.03.2020 und die „Abiturvorbereitung Deutsch“ mit Frau Dr. Bernheiden am 07.04.2020. Wenn möglich wird die Abiturvorbereitung zeitnah nachgeholt.

Zudem wurde die innerhalb der Gesundheitswochen am 20.04.2020 in der Stadtbücherei stattfindende Lesung „Süßes Leben ohne Zucker“ mit Andrea Ballschuh von der Buchhandlung Heymann abgesagt. 

Ahrensburger Stadtforum informiert

Sehr geehrte Damen und Herren,

nach intensivem Kontakt mit den zuständigen Behörden können wir Ihnen heute folgende Mitteilung machen:

Laut aktueller Lage sehen die verantwortlichen Behörden keinen Grund für ein Verbot der Ausstellung zum Thema E-Mobilität mit verkaufsoffenem Sonntag am 15. März 2020 in Ahrensburg. (11.03.2020)

Wir freuen uns, dass unser verkaufsoffener Sonntag wie geplant stattfinden kann.

Ausstellung: A LOOK DEEP IN THE EYES 1. April bis 15. Mai 2019 Bilder von Nadja marina bramati

Nadja Marina Bramati stellt vom 01. April bis zum 14. Mai 2019 in der Ahrensburger Stadtbücherei, Manfred-Samusch-Straße 3 aus.

Nadja Marina Bramati, geboren 1991, aufgewachsen in Schwäbisch Hall, malt und zeichnet schon seit ihrer Kindheit. Sie wusste schon im frühen Alter, dass sie einen kreativen Beruf ergreifen wird.

Nach ihrem Abitur zog sie nach Rostock um Mediendesign zu studieren. Als sie Ihre Mediengestalterprüfungen abgeschlossen hatte, arbeitete sie erst in einer Druckerei, später in kleineren Agenturen in Hamburg.

Das Malen und Zeichnen war nebenberuflich immer ein großes Thema, so war Nadja mehrmalige Teilhaberin bei „Hamburg zeigt Kunst“. Dieses Event bietet Künstlern aus allen Bereichen die Möglichkeit, ihre Kunst und Kreativität auszustellen und zu verkaufen.

Zusammen mit dem Förderverein MultiKulti Werkstatt e.v, erstellt sie eine Ausstellung zum Thema „Menschen im Umbruch“.

Die Portraitserie der Künstlerin besticht durch die durchdringenden Blicke, die den Betrachter einfängt.

Mit unterschiedlichsten Techniken und Materialien entstand so eine Reihe Bilder, deren gemeinsames Element der durchdringende Blick ist.

Unsere Augen, oder auch Fenster der Seele, zeigen die Wahrheit. Egal welche Rolle wir eingenommen haben, geben die Augen unsere Emotionen preis.

Einen kleinen Einblick bietet ihre Webseite

www.nadja-marina-bramati.de




Onleihe-Einführung in der Stadtbücherei Ahrensburg am 10. April 2019

Die Onleihe – eine praktische Einführung mit Svenja Fieting und Sebastian Balthasar in der Stadtbücherei Ahrensburg am Mittwoch, den 10. April 2019 ab 16.00 Uhr

Zeit- und ortsunabhängig Medien ausleihen: das geht ganz einfach über die Online-Ausleihe, kurz Onleihe. Notwendig sind nur ein internetfähiges Gerät und ein Leseausweis bei der Stadtbücherei Ahrensburg.

Die „Onleihe zwischen den Meeren“ ist ein Verbundprojekt der Bibliotheken in Schleswig-Holstein. Ohne zusätzliche Gebühren können Leserinnen und Leser der Stadtbücherei E-Books, E-Papers, E-Magazines und viele weitere Medien ausleihen.

Beim ersten Blick auf die Internetseite ergeben sich oft viele Fragen: Wie funktioniert die „Onleihe“? Wie finde ich Bücher und wie leihe ich einen Titel aus? Muss mein Gerät bestimmte Voraussetzungen erfüllen? Und was tue ich, wenn ich Hilfe brauche?

Diese und weitere Fragen beantwortet Ihnen Svenja Fieting gerne in ihrem einführenden Vortrag zur Onleihe. Sebastian Balthasar informiert darüber hinaus über die Vorteile und Handhabung von E-Readern am Beispiel Pocketbook.

Der Eintritt ist frei. Um eine Anmeldung bei der Stadtbücherei Ahrensburg unter der E-Mail-Adresse stadtbuecherei@ahrensburg.de oder unter den Telefonnummern (04102)77-171bzw. 77-172 wird gebeten.

14. Ahrensburger Herztag in der Stadtbücherei Ahrensburg

  1. Ahrensburger Herztag in der Stadtbücherei Ahrensburg am Mittwoch 21.11.18 – 17 Uhr 

cardiac-156059_1280

„Herz außer Takt: Vorhofflimmern und Gerinnungshemmung“

lautet das Motto der diesjährigen Herzwochen im November. Als Referenten für den Herztag der Deutschen Herzstiftung konnten
Frau Dr. med. Katharina LaßDr_Katarzyna_Lass

und Dr. med. Hanno Schnoor aus Ahrensburg gewonnen werden.

Wie erkenne ich Vorhofflimmern? Wie erkennt der Arzt Vorhofflimmern? Das sind Fragen, die die Ärzte immer wieder von Betroffenen in ihrer Sprechstunde erreichen.

Lebensbedrohlich ist Vorhofflimmern nicht – aber der unregelmäßige Herzschlag kann zu Blutgerinnseln im Herzen führen, die, vom Blutstrom ins Gehirn verschleppt, ein Gefäß verschließen. Es droht ein Schlaganfall. Gerinnungshemmer können Patienten davor schützen. Aber schützen kann man nur die, deren Vorhofflimmern bekannt ist.

Informieren sollen die Herzwochen auch über die großen Fortschritte, die in der Behandlung des Vorhofflimmerns erzielt wurden. Neue Erkenntnisse gibt es auch zu Herzschwäche und Vorhofflimmern. In der Prophylaxe und der begleitenden Therapie von Herz-Kreislauf-Erkrankungen spielt eine gesunde Lebensweise eine große Rolle.

Unterstützt wird die Veranstaltung mit dem Einstiegsthema Ernährung für das gesunde Herz durch Apothekerin Juliane Spans von der Flora Apotheke Ahrensburg. Sie beantwortet die Fragen: Was genau versteht man eigentlich unter „herzgesunder“ Ernährung? Lässt sich das Risiko einer Herz-Kreislauf-Erkrankung durch eine bestimmte Ernährungsform reduzieren? Lassen sich Risikofaktoren wie Cholesterinwert und Bluthochdruck durch die Ernährung positiv beeinflussen?

In der Prophylaxe und der begleitenden Therapie von Herz-Kreislauf-Erkrankungen spielt eine gesunde Lebensweise eine große Rolle. Eine herzgesunde Ernährung ist in diesem Fall wichtig und unverzichtbar.

Die Besucher erfahren mehr über Hintergründe und mit welchen Bestandteilen Ihre tägliche Kost herzgesund werden kann.

Begleitend wird der ATSV mit seinen Herzsportgruppe sich präsentieren. Der ATSV bietet herzbezogenen Sport in fast allen Leistungsstufen und Lebensphasen an. 7 verschiedene Trainingsgruppen mit und ohne ärztliche Betreuung und mit abgestuften Leistungsanforderungen geben den Mitgliedern die Möglichkeit auch ohne Verordnung dauerhaft Sport zu machen.

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Veranstaltungsort ist die Stadtbücherei Ahrensburg, Manfred-Samusch-Str. 3 in Ahrensburg, (04102) 77-171, stadtbuecherei@ahrensburg.de

hertag

Pocketbook Lux 4 in der Stadtbücherei Ahrensburg

Neuer E-Book-Reader Pocketbook Lux 4 in der Stadtbücherei Ahrensburg

E-Book-Reader sind nicht jedermanns Sache. Buchhändler und Bibliothekare lieben den Duft und das Gefühl ein neues Buch in den Händen zu halten. Trotzdem spricht so manches für die neue Technik eines E-Book-Readers. Besonders in der Urlaubszeit weiß der Vertreter des Produzenten der Pocketbooks Sebastian Baltasar von einer deutlich erhöhten Nachfrage zu berichten. Die Vorteile des kleinen Gerätes liegen mit 155 Gramm Gewicht und einer Größe von 16 x 10cm auf der Hand. Weniger bekannt ist, dass die neue Generation der Pocketbooks eine spezielle Schrift für Legastheniker vorhält und die Buchstaben fast beliebig vergrößert werden können.

Platz ist in dem Gerät für rund 3.000 Bücher. Die Firma Pocketbook und die Buchhandlung Stojan stellt den Nutzern der Ahrensburger Stadtbücherei zum Testen ein Pocketbook zur Verfügung.

Die Stadtbücherei Ahrensburg schult schon seit Jahren seine Kunden in Sachen Medienkompetenz. Neben dem einfachen finden einer Homepage oder dem Nutzen eines öffentlichen WLANs gehört seit diesem Jahr auch eine eBook-Sprechstunde zum Repertoire.

Die Stadtbücherei arbeitet dabei bewusst mit den örtlichen Buchhandlungen zusammen. Beim Pocketbook kann einerseits der lokale Handel mit dem Umsatz mit den e-Books profitieren, andererseits werden auch rund 39.500 Medien über die Onleihe (www.onleihe.de/sh) angeboten. Der Bibliotheksausweis beinhaltet den kostenfreien Zugang zu den Medien des Schleswig-Holsteinischen Verbundes.

Die nächsten Onleihe-Schulungen mit Bibliothekarin Svenja Fieting finden am  Freitag 23.11.18 einmal um 10.30 Uhr und einmal um 16:00 Uhr statt. Die Teilnahme ist kostenfrei und sicher erhellend. Eine dreiwöchige Ausleihe von E-Book-Readern ist ebenfalls mit dem Büchereiausweis ab sofort möglich.

Falls die E-Book-Reader doch nicht passen sollten, empfiehlt der Bibliotheksleiter Thomas Patzner mit einem Schmunzeln, weiterhin zu dem guten neuen Buch zu greifen, auch wenn sich da weder die Schrift vergrößern, noch das Gewicht reduzieren lässt.

pocketbook
Foto: Thomas Patzner (v.l.n.r. Sebastian Baltasar Fa. Pocketbook Radebeul, Svenia Fieting Stadtbücherei Ahrensburg, Joachim Becker Buchhandlung Stojan Ahrensburg)

Plakat_Stromkreise

Verrückte Stromkreise in der Stadtbücherei Ahrensburg Samstag, 10.11.17 und 17.11.18  von 10:30-12:30 Uhr

Am 10. und 17. November 2018 verwandelt sich die Ahrensburger Stadtbücherei in einen MAKER SPACE, einen Raum für Tüftler und Bastler mit Bezug zur Elektronik. Neben dem 3D Druck für die Erwachsenen gibt es an diesen Tagen elektronische Spielereien für Kinder ab 8 Jahren und Jugendliche. Zu Gast ist Frau Dr. Barbara Kranz-Zwerger mit Ihrer Höhle der Wunder, die für neue kreative Ideen steht und diesmal „verrückte Stromkreise“ mitbringt.

In der Zeit von 10:30 bis 12:30 Uhr können am 10.11.2018 Figuren aus Knete gebastelt werden und dann mit Leuchtdioden zum Leben erweckt werden, sogenannte „Squishy Circuits“. Am 17.11.2018 werden dann „Wearables“ für junge Leute angefertigt. Wearables sind Kleidungsstücke mit Elektronik. Wir nähen Leuchtarmbänder aus Filz, die mit einer LED, Batterie und leitfähigem Garn zum Leuchten gebracht werden. Die Kinder sollten schon Erfahrung im Nähen haben.

Auch Erwachsene sind willkommen. Bitte 8 Euro fürs Material mitbringen.